2. Prüfungstag

Wie läuft der zweite Prüfungstag ab?

Einzelinterview

Die mündliche Prüfung dient im Wesentlichen dazu, den persönlichen Eindruck abzurunden und Ihre persönliche und soziale Kompetenz festzustellen.

Im Einzelgespräch werden Sie gebeten, sich kurz vorzustellen, Ihren bisherigen Werdegang sowie Ihre persönlichen Neigungen zu schildern und Ihren Berufswunsch zu erläutern.

Den Mitgliedern der Prüfungskommission ist es freigestellt, daran anknüpfende Fragen zu stellen und auf allgemeine Themen und Wissensbereiche einzugehen.

Bewertung

Die mündliche Prüfung obliegt ebenfalls einer Punktwertung, die in die Gesamtwertung einfließt. Nach der mündlichen Prüfung wird Ihnen durch die Kommission Ihr Bestehen/Nichtbestehen der Prüfung mitgeteilt.

Bei bestandener mündlicher Prüfung werden Ihre Ergebnisse im Prüfungsverfahren zusammengetragen und in einer Rangliste aufgeführt.

Diese Liste ist entscheidend für die Zuweisung eines Studienplatzes (vorbehaltlich der erfolgreichen ärztlichen Untersuchung).

Nach erfolgreicher Teilnahme an der mündlichen Prüfung folgt direkt im Anschluss die ärztliche Untersuchung (nach Kapazität des Arztes).

Wichtig: Das Bestehen des Verfahrens ist nicht gleichbedeutend mit dem Erhalt eines Studienplatzes. Je nach Anzahl der zu vergebenden Stellen erhalten die Bestplatzierten der Rangliste einen Studienplatz.

Studienplatzvergabe

Nach Abschluss des gesamten Prüfungsverfahrens werden Sie nach bestandenem Auswahlverfahren über den Ausgang informiert.

Sie erhalten eine Direktzusage für einen Studienplatz oder die Mitteilung über Ihre Platzierung auf der sogenannten Nachrückerliste.

Sollten Sie sich auf dieser Liste befinden, müssen Sie darauf hoffen, dass Mitbewerber/-innen der Ortspolizeibehörde Bremerhaven oder Polizei Bremen absagen, weil sie sich zum Beispiel für andere Landespolizeien entschieden haben, die schulischen Voraussetzungen nicht erfüllen oder einen anderen beruflichen Werdegang einschlagen möchten.