Tipps zu Beginn der Zweiradsaison

Überprüfen sie ihr Fahrzeug auf seinen technisch einwandfreien Zustand. Besonders die Bremsen, die Beleuchtung und die Bereifung sollten in Ordnung sein.

Tragen sie auffällige, helle und (gerade bei Motorradfahrern) schützende Kleidung. Es gilt das Motto „sehen und gesehen werden“.

Denken sie daran, die Beleuchtung (gerade jetzt am Morgen nach der Umstellung auf die Sommerzeit) ein zu schalten.

Das Tragen eines Helms kann nicht nur Motorradfahrer vor schweren Kopfverletzungen schützen.

Die Geschwindigkeit sollte immer an die Umstände und das eigene Können angepasst sein.

Fahren sie vorausschauend, partnerschaftlich und defensiv. Dies dient ihrer persönlichen Sicherheit und fördert das Verständnis zwischen Zweiradfahrern und den übrigen Verkehrsteilnehmern. Zudem nehmen sie dadurch eine wichtige Vorbildfunktion für die jungen Verkehrsteilnehmer wahr.

Lassen Sie sich nicht ablenken. Die Benutzung eines Handys und/oder das Tragen von Kopfhörern kann auch auf einem Zweirad böse enden.

Halten sie Abstand und schaffen sie sich Sicherheitszonen. Abbiegende Autos und Lkws erfordern erhöhte Aufmerksamkeit. Beachten sie den „Toten Winkel“ von Lkws. Suchen sie den Blickkontakt zu den anderen Verkehrsteilnehmern. Zeigen sie rechtzeitig ihre Fahrtrichtung an.

Seien sie sich ihrer eigenen körperlichen Fitness bewusst und passen ihren Fahrstil ihrem eigenen Können an.