Sicherer Schulweg

Kinder lernen Eigenverantwortung

Mit dem Beginn der Schulzeit bewegen sich die Kinder immer öfter im Straßenverkehr. Sie sollten in der Anfangszeit auf dem Schulweg von den Erziehungsberechtigten begleitet werden. Dabei lernen die Kinder allein, aber auch in der Gruppe mit anderen Schulkindern, den sicheren Weg von zu Hause zur Schule sicher zu bewältigen.

Die Tipps Ihrer Bremerhavener Polizei für einen sicheren Schulweg:

  • Trainieren Sie vorher mit ihrem Kind den neuen Schulweg.

  • Ihr Kind sollte mit heller Kleidung unterwegs sein.

  • Die Schultasche sollte mit Reflektorstreifen ausgestattet sein.

  • Üben Sie das Verhalten an Ampelanlagen und Zebrastreifen.

  • Beobachten Sie den Verkehr aus der Sicht des Kindes und besprechen Sie die möglichen Gefahren.

  • Lassen Sie Ihr Kind nach einer angemessenen Zeit allein oder in der Gruppe zur Schule gehen.

  • Beobachten Sie das Verhalten aus der Entfernung und geben Sie letzte Hilfestellungen.

  • Kinder sollten sich für den Schulweg zu Weggemeinschaften verabreden.

  • Die Fahrt mit dem Rad zur Schule sollte nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten stattfinden.

  • Lassen Sie Ihr Kind erst nach bestandener Radfahrprüfung in der 4. Klasse mit dem Rad zur Schule fahren.

  • Auch der Weg mit dem Fahrrad sollte wie der Weg zu Fuß geübt werden.

  • Rechtzeitiges Aufstehen und ein ausgewogenes Frühstück tragen zu einem entspannten Schulbeginn bei!

Auf kurzen Wegen sollten Kinder nicht mit dem Auto zur Schule gebracht werden. Ist die Autofahrt jedoch nicht vermeidbar, so beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Setzen Sie Ihr Kind in einen geeigneten Kindersitz.

  • Lassen Sie Ihr Kind immer zum Gehweg hin aussteigen.

  • Vermeiden Sie Gefahrensituationen vor der Schule.

Haben Sie Fragen?

Michael Rißmüller berät Sie gerne!

Weiterlesen …