Mofa, Roller & Co

Der Weg zum motorisierten Verkehrsteilnehmer

Vom Fahrrad mit 15 Jahren auf das Mofa wechseln und mit 16 Jahren schon der Umstieg auf schnelle Klein- und Leichtkrafträder. Jeder Umstieg bedeutet zunächst ein erhöhtes Unfallrisiko.

Mit der Motorisierung steigt das Anfängerrisiko und mit zunehmender Geschwindigkeit werden die eigenen Fähigkeiten nicht objektiv genug eingeschätzt.

Die Tipps Ihrer Polizei:

  • Mit dem neu erworbenen Mofa bzw. Kleinkraftrad muss man sich zunächst vertraut machen!

  • Vor jeder Fahrt sollten alle technischen Einrichtungen überprüft werden, insbesondere die Bremsen!

  • Die gefahrene Geschwindigkeit sollte am Anfang niedriger gewählt werden, um das Fahrzeug immer sicher beherrschen zu können.

  • Wichtig ist es zu wissen, dass sich das Fahrverhalten bei der Mitnahme einer Person erheblich verändert.

  • Wer jemanden mitnimmt, muss sich seiner Verantwortung für den anderen Menschen bewusst sein!

  • Zu hohe oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist die Hauptunfallursache. Dies kann jeder selber beeinflussen.

 

Haben Sie Fragen?

Michael Rißmüller berät Sie gerne!

Weiterlesen …