Die Kriminalpolizei

Die größte Motivation aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kriminalpolizei besteht darin, durch professionelle Ermittlungsarbeit Straftaten in der Stadt aufzuklären oder im Idealfall deren Entstehung bereits im Vorfeld zu verhindern.

Die Hauptaufgabe unseres Amtes ist es

  • Tatbestände der mittleren und schweren  Kriminalität, wie beispielsweise Tötungs-, Wirtschafts-; Betäubungsmittel-, Sexual-, Internet-, Brandstiftungs-, Staatsschutz- oder Eigentumsdelikte, zu ermitteln,

  • den Opfern von Straftaten mit Hilfe zur Seite zu stehen

  • und Täter beweiskräftig zu überführen.

Aber auch in den Bereichen der

  • Gefahrenabwehr,

  • der vorbeugenden Verbrechensbekämpfung sowie der

  • Kriminaltechnik

sind wir aktiv.

Unterschiedliche Sachverhalte stellen täglich neue Herausforderungen an die Beamten. Hier ist neben der Erfahrung der Kriminalisten auch Fachwissen und Kreativität bei den Nachforschungen gefragt.

Die Kriminalbeamten sind Spezialisten, die in Teamarbeit mit den Kollegen der Schutzpolizei und anderer Ämter und Behörden in der Stadt „Hand in Hand“ zusammenarbeiten, um Sicherheit für die Menschen in Bremerhaven zu gewährleisten.

Wissenschaftliche Befunde haben im Ermittlungsverfahren eine hohe Bedeutung.

Deshalb wird die Arbeit der Ermittler auf diesem Gebiet tatkräftig durch Experten der Kriminaltechnik unterstützt, die mit modernsten Mitteln die Beweisführung ermöglichen.

Für eine erfolgreiche Tätigkeit sind wir jedoch vor allen Dingen ganz entscheidend auf Ihre Mitarbeit und Unterstützung angewiesen. Die Kriminalpolizei verfügt zur Bearbeitung von Eilsachen auch außerhalb der Bürozeiten über einen 24-Stunden-Einsatzdienst. Sie erreichen diesen im Stadthaus 6 unter der Telefonnummer 953-4444.

 

Jörg Seedorf

Leiter der Kriminalpolizei Bremerhaven